Sonntag, 6. Mai 2012

Schon lange...

bin ich auf der Suche nach einer alten Nähmaschine.
Hab die Suche schon fast aufgegeben, weil die Trödler nicht
gerade billig sind.
Vor ein paar Wochen bin ich mit meinem Vater
auf den Dachboden, um ein altes Betthaupt anzuschauen.
Seit ich denken kann ist da mit einer rießigen Plane was abgedeckt.
Auf die Frage was denn eigentlich unter dieser Plane ist,
hat er sie hochgehoben und gemeint nur alte Kartons mit
Schulsachen, Büchern...
Er hat sie nur kurz hochgehoben und ich hab nur Metall gesehen und gesagt
"das íst doch eine alte Nähmaschine".
Mein Vater hat die Plane dann komplett weg genommen und...

es war eine "Nähmaschine".
Wir haben Sie dann 2 Stockwerke nach unten geschleppt,
bisschen vom Staub befreit und ich hab sie gleich mitgenommen.
 Sie stand jetzt schon ne ganze Weile in der Garage.
Am Freitag hab ich das schöne Wetter genutzt und
sie sauber gemacht und gestrichen.
Jetzt freu ich mich über mein neues Maschinchen. 
Noch ein paar Blümchen am verregneten Sonntag
und liebe Grüße
Beate

Kommentare:

  1. Hallo Beate,

    was für ein Glück, dass Ihr auf den Dachboden musstet. Die Suche hat nun endlich ein Ende.
    Toll sieht die Nähmaschine in weiß aus. Bei uns steht das gleiche Modell in braun im Keller.

    Liebe Grüße Mary

    AntwortenLöschen
  2. hallo liebe beate,
    na das nennt sich ja fügung. siehst du, sie wollte von dir gefunden werden :)
    ich erlebe hier so etwas auch öfter. war z.bsp. letzte woche auf der suche nach alten schrabeligen blumentöpfen für die blumenbank. die es zu kaufen gab waren mir zu geleckt, zu neu. zuhause denk ich dann, jetzt kramst du mal am pflanztisch herum, da standen dann die alten rot-weiß gepunkteten, mit loch im boden. genau 6 stck. :)
    schön, wenn sich alles so findet gell?
    ich wünsch dir viel freude am maschinchen, wo steht sie denn nun?

    schönen sonntag noch und liebe grüße von
    dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie steht noch in meinem Näheck. Will sie am 20. erst mit zum Markt nehmen und sie dort mit meinen genähten Sachen dekorieren. Danach kommt sie wahrscheinlich ins Eßzimmer, muss aber erst noch bisschen umräumen.
      Liebe Grüße
      Beate

      Löschen
  3. Lovely post!
    I love your blog and I wonder if you want us to become followers.
    If so, leave your link in my comments box and I'll follow you back.
    Hugs from Portugal
    Nina

    AntwortenLöschen
  4. ... Fügung?

    Manchmal "muss" man nur warten können... ;O)


    Katja

    AntwortenLöschen
  5. Hallo du Liebe,
    sie ist soooo toll und ganz besonders in weiß ein Traum.Ich freue mich seeehr für dich.
    Den Stanzer habe ich bei uns in der Nachbarstadt gekauft.
    Ich bin mir aber sicher,dass du ihn auch im I.net findest.Vielleicht unter Blumenstanzer?
    GGGlG Diana

    AntwortenLöschen
  6. Oh, wie schön ist das geworden. Weiß ist einfach freundlicher, oder?

    Tja, wir wohnen ungefähr 45 Minuten von Travemünde entfernt. Es ist immer wie ein Tag Urlaub, wenn wir dort an unseren Lieblingsplätzen sitzen.

    Aber in Bayern war ich auch schon und dort gibt es auch ganz wundervolle Plätze!

    LG Rosine ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Beate,
    na Gott sei Dank ist die Nähmachine gefunden worden :o)

    Sieht super aus mit ihrem weißen Kleid!!!

    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Beate,
    die Idee, die Nähmaschine weiß zu streichen, finde ich klasse. Genau das Modell habe ich von meiner Uroma geerbt, es steht in meiner Küche, und meine Oma hat mir darauf das Nähen beigebracht. Vielleicht streiche ich meine auch mal an.
    LG Alex

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Beate, da war sie Jahrelang so nah....
    Neugier zahlt sich eben manchmal aus. Ein schönes Stück! Eine ganz ähnliche haben wir vom Nachbarn geschenkt bekommen, weil wir auf "so alte Sachen" stehen. Mal sehen, vielleicht wird sie auch mal weiß gemacht!?!
    LG Michi

    AntwortenLöschen